DE
EN
ES
Trinkwasser

Hygienekonzept Trinkwasser

Trinkwasserqualität effizient sichern und Energievorteile nutzen

Das Hygienekonzept von BlueActivity bündelt innovative Technologien für eine optimierte Energienutzung und Sicherung einer hohen Trinkwasserhygiene.
Geeignet Für
Hotellerie
Krankenhäuser & Pflegeeinrichtungen
Wohnungswirtschaft
Studentenwohnheime
Unser Konzept - HaaS

Mit dem Einsatz des Hygienekonzepts HaaS (Hygiene as a Service) bereits bei der Planung von Neubauten, profitiert nicht nur der Betreiber, sondern neben dem Investor auch die Bewohner durch einen energieschonenden und hoch effizienten Betrieb der kompletten Trinkwasserversorgung.

Warum zahlt es sich für alle aus, sich mehr mit der Hygiene und dem Energieverbrauch gerade in punkto TWA näher zu beschäftigen und auf innovative Technologien zu setzen?

Betreiber wie auch Nutzer können zukünftig von einer Energieersparnis (≈ 30%) profitieren und tragen so sehr positiv zum Erreichen der Klimaziele beim CO-2 Verbrauch bei. Die Ersparnis zeigt sich auch im Geldbeutel, da auch die Instandhaltungskosten niedriger ausfallen durch eine deutlich schonendere und somit langlebigere Nutzung der Trinkwasseranlage. Für Investoren rechnet sich der Einsatz solcher Technologien ebenfalls, da sich mit Nutzung der Komponenten des Hygienekonzepts der Verkaufspreis als auch die spätere Renditeerwartung verbessern lassen.

Da ca. 70-80% unserer Trinkwassermengen aus dem Grundwasser stammen, sollte diese Qualität auch nach der Hausinstallation mit unvermindert hoher Qualität für die Abnehmer zur Verfügung stehen. Wasserkistenschleppen kann entfallen, da mit dem Leitungswasser eine sehr gesunde, nachhaltige und auch günstige Alternative zur Verfügung steht, was auch die Umwelt schont.

Leider befinden sich über ≈ 35% der Installationen in Liegenschaften mit einer zentralen Warmwasserbereitung (Anteil zentrale WWE ca. 58% am Markt) in einem sanierungsfähigen Alter von über 25 Jahren. Ca. 60% dieser Liegenschaften weisen einen Wirkungsgrad von unter 50% in der Zirkulation auf. Diese Zirkulationsverluste können mit Unterstützung einer harmonisierten TWA deutlich reduziert werden und erzeugen ein weiteres Energieeinsparpotential von ca. ≈ 13%.

Daher ist der Einbau einer Ultrafiltration, eines innovativen Kalkschutzes wie auch einer intelligenten Ventilsteuerung aus einem nachhaltigen Betrieb nicht mehr wegzudenken.

Bereits am Hauseingang wird über ein Impfkristallverfahren die Kalkbelastung für das System deutlich minimiert, ohne dabei weitere Kosten im Unterhalt zu erzeugen für Strom oder Betriebsmittel. Zudem wird durch die innovative Technik mit ihrer sehr kompakten und geschlossenen Bauweise ein hierdurch entstehendes Kontaminationsrisiko für das nachfolgende Trinkwassernetz ausgeschlossen.

Als weiteren Konzeptbaustein wird im Vollstrom des Hauswassereingangs (Point-of-Entry) eine moderne Ultrafiltrationsanlage eingesetzt, welche als wesentliche Sicherheitskomponente sämtliche Bakterien / Viren wie auch Mirkoplastiken, aufgrund der Porengröße von 0,02µm, aus dem Trinkwasser entfernt. Mittels eigener Pumpen innerhalb der Ultrafiltrationseinheit können auch Stagnationszeiten überwunden werden, womit die Sicherheit der Anlage und der TWA gewährleistet wird.

[ KS = Kalkschutz | UF = Ultrafiltration | SRV = Strangregulierventil | Z = Zirkulation | WWE = Warmwassererzeuger]

Welche Vorteile gibt es?

Energieeinsparpotentiale effizient nutzen

Steigerung der Hygienesicherheit

hygienisch sichere Kalkreduktion ohne Salz

Kosteneinsparpotentiale heben

Schutz vor Biofilmbildung und somit Legionellenbefall

24/7 Überwachung von Temperatur, Hydraulik & Durchflüssen

mehr Transparenz bzgl. Scaling | Fouling

Gefahrstofffrei | Trinkwasser konform | pH neutral

Sanierungsmaßnahmen optimieren

Unser Konzept - HaaS (Step 2)

Der Einsatz der Ultrafiltrationsanlage ermöglicht eine schrittweise Absenkung bzw. halten einer konstanten Primärenergie der TWA, wodurch Energiekosten gesenkt, die Hygienesicherheit jedoch stetig auf einem sehr hohen Niveau gehalten wird. Das Leistungsnetz profitiert von einem schonenden Betrieb was die Nutzungsdauer verlängert. Nutzungsmöglichkeiten für erneuerbare Energien, wie der Einsatz von Wärmepumpen auch für die Heizung, werden mit Hilfe der Bausteine des Hygienekonzepts wesentlich verbessert.

Um auch im weiteren Verlauf der Wasserversorgung ein Optimum an Qualität für den Nutzer darstellen zu können, wird mittels intelligenter Strangregulierventile der thermisch-hydraulische Abgleich für das gesamte Objekt gesichert. Betreiber profitieren mit dieser Technik von einem transparenten Bild sämtlicher Versorgungsleitungen (TW) wodurch Sanierungsmaßnahmen wie auch auftretende Problemstellung an der TWA viel effizienter und kostenschonender angegangen werden können. Der Einsatz der intelligenten Strangregulierventile ist gerade auch nach Umbaumaßnahmen von großem Nutzen, da häufig eine Neuberechnung der Hydraulik vernachlässigt wird, welche durch die Selbstregulierung der Ventile automatisch behoben wird.

Für Bestandsgebäude, welche mit einer Legionellenkontamination (oberhalb von Grenz- oder Maßnahmenwerten) zu kämpfen haben, profitieren von der Grundreinigung mit einem pH-neutralen Desinfektionsmittel. Vorteil dieser Behandlungsmaßnahme ist, dass sich das trinkwasserkonforme Desinfektionsmittel sofort mit jedweder Mikrobiologie verbindet und diese inaktiviert. Dabei zerfällt das Desinfektionsmittel zu Wasser und Salz, wodurch es im Laufenden Betrieb angewandt werden kann. Durch unabhängige Stellen wurde nachgewiesen, dass auch vorhandener Biofilm durch die Reinigung nach kurzer Behandlungsdauer (8-10 Wochen) aus den Trinkwasserleitungen entfernt wird. Inkrustrationen, welche sich durch Kalk, Eisen oder sonstige Feststoffe an den Rohrwandungen gebildet haben, können mit der Behandlung nicht reduziert werden. Das hat zum Vorteil, dass Rohrbrüche durch die Behandlungsmethode nicht zu erwarten sind.

Testen Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre konkrete Projektanfrage.

In Kooperation mit
No items found.

Wie Sie ein blauer Visionär werden?

Mit einer Nachricht – damit fängt alles an. Wir freuen uns auf Ihre Neugier, Ihr Interesse und auf das gemeinsame ZUKUNFTen!

Wo diese Innovation im Einsatz ist ...

No items found.